Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mariaK

1900_07_09 Sieben Gespräche mit dem Geist Gottes - Siebtes Gespräch - Beschluss

1 Beitrag in diesem Thema

Sieben Gespräche mit dem Geist Gottes - Siebtes Gespräch - Beschluss

 

"`Rufe aus voller Kehle, halte dich nicht zurück"'\footnote{Jes 58,1}, sagt der Herr. Wie lange noch werdet ihr zwei Sinnen dienen und zwischen zwei Vernünfteleien stehen? Wenn der Herr spricht, dann hört auf Seine Worte und seid nicht untreu, sondern treu. Lässt es sich noch deutlicher als auf diese Weise aussprechen? Versteht ihr noch nicht die Bedeutung eures Lebens? Wovor müsst ihr euch fürchten und vor wem erschrecken? Sind denn alle diese Menschen, die durch die Nase atmen, nicht sterblich? Sind sie nicht Spreu, die vom Wind verweht wird? Wenn sie heute sind, sind sie morgen nicht und sie verschwinden spurlos.

Begreife also die Wahrheit, die ich dir in diesem Gespräch darzulegen habe. Ich bin Aphail, einer der dir dienenden Geister. Und der Herr hat mich angerufen und mich zu dir gesandt, um dir das mitzuteilen, was vollbracht werden soll. Ich komme vom Himmel, von der Wohnung Alphiola\footnote{Diesem Namen gibt Petar Danov dem Zentrum unserer Galaxie, in welchen nach der modernen Astronomie sich ein supermassives, schwarzes Loch befindet.}, von der Hauptstätte des Himmelreiches, wo alle Bitten und Gebete dieser Welt vor das Angesicht Gottes kommen. Weil du seit langer Zeit im Gebet verweilst, und dein Leben mit innerer Schwere und inneren Störungen belastest ist, will Gott dieses Geschwür von deiner Seele entfernen.

Dieses Volk, um das es geht, hat eine innere Verwandlung zu durchlaufen. Es werden in der Ordnung Veränderungen geschehen, die Gott bald vollbringen wird. Eine gewisse Kraft wird durch dieses Land gehen. Ein Mensch wird von Gott kommen und die Wahrheit verkünden. In seinen Worten wird Kraft und Macht sein. Er wird ein Mensch sein, dessen Antlitz wie dieses eines Engels leuchten wird, in seinen Augen wird göttliches Feuer entzündet sein. Die heutigen Zeiten kündigen die künftigen Tage an. Deine Freunde, die Gott mit dir berufen hat, werden bis zum Ende treu standhalten, denn das ist der Wille des Herrn, der ihnen Gnade erweisen hat. Und für ihre Vervollkommnung und Annäherung an Gott arbeitet der Geist des Herrn in ihren Herzen. Die Morgenröte des Heiligen Geistes hat sie schon ergriffen, sie sind auf dem Weg der Erlösung. Der Herr hat auch in ihren Herzen jenes große Werk der Wiedergeburt zu vollbringen, über das zu dir selbst der Herr gesprochen hat. Wenn der Heilige Geist sie ergriffen und ganz erfüllt hat, wird in ihnen jene innere, große Verwandlung der göttlichen Geburt vorgehen -- eine Geburt aus dem Geist. In ihren Seelen gibt es noch viel Arbeit zu verrichten. Vor allem sollen ihnen wie beim Blinden, der zum Herrn ging, die Augen geöffnet werden --, auf dass sie innerlich den Ruhm Gottes, Seinen Ruhm, Seine Güte und Herrlichkeit ganz schauen. Sie sind immer noch Kinder im beginnenden göttlichen Leben, sie fürchten und ängstigen sich. Sie zweifeln immer noch. Die Schurkereien und Übeltaten des Teufels stören sie ununterbrochen und verfinstern ihren Verstand, damit sie die Worte des Herrn nicht völlig verstehen können. Der Teufel ist bemüht, Misstrauen und Zwietracht unter ihnen und innere Belastungen hervorzurufen sowie sie mit den Gütern dieser Welt zu blenden. Weil Gott jedoch der Mächtigste unter dem Himmel ist, wird Er sie von der Hand dieses Betrügers und Vaters jeder Lüge erlösen. Dabei gibt es auch andere Schwierigkeiten -- die Kirche selbst, die sich vom Geist Gottes entfernt hat und mehr dem Geist dieser Welt dient, wird ihnen auch zum Hindernis. Und wie Gott gesagt hat: "`Wehe euch Gesetzesgelehrten! Denn ihr habt den Schlüssel der Erkenntnis des Himmels weggenommen; ihr selbst seid nicht hineingegangen, und die hineingehen wollten, habt ihr gehindert."'\footnote{Mt 23,13-14.}

Du aber sollst dich in nichts von mir stören lassen, denn Ich spreche zu dir: Treu ist der Herr. Er selbst wird euch alle bald besuchen und euch zusammen segnen, damit ihr in jeder Tugend und jeder Güte Erfolg habt. Euer Leben soll sich ändern. Ängstigt euch nicht vor den dunklen Gewittern auf dieser Welt, denn sie sind Segensprüche Gottes.

Ich habe auch den Auftrag vom Herrn, deinen Freunden, den Freunden des Herrn Jesus, mitzuteilen, sich selbst keine Hindernisse ins Leben zu legen. Ihre Wünsche nach all den guten und edelmütigen Taten werden erfüllt werden. Die großen Werke des Reiches Gottes lassen sich nicht so messen wie die Dinge in dieser Welt. Wenn ihre Herzen völlig befreit und dem Herrn ergeben wären, und wenn ihr Glaube so unerschütterlich und stark wäre, so würden sie Wunder wirken. Aber sie stolpern hier wie viele andere. Ja, Glaube -- er ist erforderlich. Ohne Glauben kann man Gott nicht wohlgefallen. Erwartet jede Kraft von Gott und fleht eifrig, und sie wird euch gegeben. Gott wird euch nichts Gutes vorenthalten, barmherzig ist Er und gütig.

Diese Dinge sind wichtig. Im Himmel wird bald ein feierlicher Tag kommen, an dem wir alle teilnehmen werden, und deshalb werde ich nicht zögern, an meine Stelle zurückzukehren und meine Verehrung und Hochachtung meinem Herrgott gegenüber zu äußern und Ihm mitzuteilen, dass ich meine Pflicht hier unten, wohin ich geschickt worden bin, treu erfüllt habe. Bis zu meiner Rückkehr werden große Ereignisse in dieser Welt geschehen, aber Ich werde zur vereinbarten Zeit wieder hier unten sein.

Einer deiner Freunde, der dich am meisten liebt, hat mir aufgetragen, dich zu grüßen. Er erwartet bis jetzt die Erfüllung der Worte Gottes. Ich werde mich oben mit ihm wiedertreffen. Es ist Michael, einer der obersten Diener Gottes. Ich werde ihm vom Erfolg und Gang deines Lebens und des Lebens aller anderen Auserwählten Gottes erzählen. Michael erfreut sich sehr am Werk Gottes. Außerdem werde ich mich auch mit dem Diener Gottes Daniel, der zu deinen Freunden geschickt worden war, treffen und ich werde durch ihn von der Arbeit erfahren, die er verrichten sollte. Ananail\footnote{Es geht vermutlich um Anail oder Aniel -- einer der sieben Erzengel, welche über der Sphäre von Venus regieren. Seinen Einfluss bringt in den Kulturen die großen Handlungen der Liebe, welche für die Verbreitung des Christentums beigetragen haben. } freut sich über seinen bekannten Freund, den er liebt. "`Er ist so sehr in seine materiellen Angelegenheiten verstrickt, sagt er, "`dass er gezwungen ist, sein Leben vor großen Schwierigkeiten zu retten."' Und obwohl ich ihm ein paar Mal mitgeteilt habe, sich vor Unternehmungen, die Gott nicht wohlgefallen, zu hüten, hat er die gleichen Fehler wie ein Kind begangen. Aber ich hoffe und weiß gut, dass ihm das zur Lehre sein wird. Doch seine Entscheidung, von nun an Gott zu dienen, erfreut mich sehr.

Jetzt bin Ich überzeugt -- wenn sie alles lesen, was du ihnen vom Herrn schreibst, werden sie sich gemeinsam daran erfreuen. Gott wird euch mit den materiellen Mittel, die ihr benötigt, um Sein Werk zu vollbringen, versorgen. Kümmert euch um nichts, treu ist Gott, der eure Bedürfnisse kennt. Er wird euch alles zu seiner Zeit bereitstellen. Wenn ihr Seinen Segen habt, werden die Angelegenheiten günstig verlaufen.

Und jetzt, bevor ich wegziehe und mich in die himmlische Wohnstätte begebe, will ich dir mitteilen, dass die Fahnen Gottes weit und breit auf der Erde flattern werden. Es werden ständige Verhandlungen zwischen den irdischen Herrschaften geführt werden, aber letztendlich wird Gott sie heimsuchen. All diesen Raubtieren und Bestien, die heute herrschen, wird die Macht genommen werden. Das ist der Geist der Prophezeiung. Verlangt werden Elan und Kraft, damit ihre Herzen vom Essen und Trinken anderer irdischen Sorgen nicht ermüdet werden. Und vor allem, dient dem Herrn unermüdlich, habt Umgang mit Seinem Geist, und der Himmel wird an eurer Seite stehen. Für eure Erlösung, für einen, der für seine Sünden Reue zeigt, entsteht im Himmel eine große Freude unter den Engeln Gottes. Die Werke Gottes sind wunderbar -- unter ihnen gibt es eine solch enge Verbindung, wie zwischen zwei guten Geistern.

Ist für diejenigen, die nicht vom Geist erleuchtet worden sind, unser Kommen aus solch einem fernen Raum, um euch zu helfen, um eure Freuden, eure Mühsale manchmal zu teilen und euch zu trösten, euch ständig zu ermutigen, indem wir euch eine innere Überzeugung des Herzens bringen, dass der Herr all dies um eures Guten willen durch das Wirken Seines Großen und Heiligen Geistes tut, nicht verwunderlich? Wie viele Male sind wir euch entgegengekommen, um euer Leben zu retten, um eure Verzweiflung zu tilgen, um euch von einem tödlichen Gedanken zu erlösen. Wüsstet ihr nur, wie viele Male wir in euer Leben um des Herrn willen gekommen sind, um euch einen guten Ratschlag zu geben, euch auf einen guten Weg zu schicken und zu zeigen, dass dies der Weg des Herrn ist, dass dies Sein Wille und Sein Wunsch für euch ist! Und unser Lohn ist euer gutes und frommes Leben gewesen. Seht, das freut uns und wird uns immer freuen. Gibt es etwas Besseres als das? Nein, das ist die vollkommene Fülle. Wir sind immer nah, die Welt ist nicht wüst. Wir bewegen uns und leben in Ihm, denn das ist der oberste Wille Gottes. Wir dienen Ihm, wir lieben Ihn, wir lobpreisen Ihn. Wir überliefern Sein Wort von Geschlecht zu Geschlecht. Wir bewahren Sein Gesetz, führen Seine Gebote aus und sind immer bereit, alles zu tun, was Ihm wohlgefällt. Und kann es etwas Besseres zu tun geben als das? Nein. Den Ruhm Gottes zu schauen, über Seine Werke nachzudenken, Sein Gesicht zu sehen, das ist mehr, als ein unsterblicher Geist will. Und Gott spricht: "`Vater, ich will, dass alle, die du mir gegeben hast, dort bei mir sind, wo ich bin. Sie sollen meine Herrlichkeit schauen, die du mir gegeben hast, weil du mich schon geliebt hast vor der Erschaffung der Welt."'\\

 

9. Juli 1900, Novi Pazar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0